ChiemgauerMuenchenChiemgauAlpenverband
Logo der Stadt München

Herzlich Willkommen beim GTEV Chiemgauer München

Wir sind ein Trachtenverein mit Chiemgauer Tradition ansässig in München Harlaching. Auf den folgenden Seiten finden Sie, liebe Besucherinnen und Besucher einen Eindruck von unserem Vereinsleben und aktuelle Informationen. Es freut uns, dass Sie hier vorbei schauen. Im Kalender sind schon alle Termine aktuell.


GPP2018_thumb

Achental-GPP

Trachtenverein d’Gamsgebirgler Schleching

lädt ein zum

Achtenteil-Jugendpreisplatteln mit Dirndldrahn

Sonntag, 24. Juni 2018, Beginn 13 Uhr

Werkhalle Fa. Sepp Irlacher Mühlau, Kampenwandstraße

mit den Vereinen: dö’Koasawinkla Reit im Winkl, Marquartstein Piesenhausen, d’Achentaler Unterwössen, d’Rechlberger Oberwössen, Chiemgauer München, d’Gamsgebirgler Schleching

Eintritt 3 €, Kinder 1 €




Kurs_Kinder_thumb

Schuhplattlerkurs für Buam von 6-12 Jahren

Schuhplattlerkurs
für  Buam von 6-16 Jahren

Hast Du Interesse?
Dann meld’ Dich einfach an und komm vorbei!
jugendleiter@chiemgauermuenchen.de

Am 16.04.2018, 18:00-19:00 Uhr geht´s los! Ein späterer Einstieg ist auch jederzeit möglich.

Weitere Informationen findest Du unter der Rubrik Plattlerkurs.

Hier zum Beitrag im Münchner Wochenanzeiger.

 




Passion_thumb

Passionsspiel „Für ein paar Silberlinge“

Am Palmsonntag verfolgten rund 250 Besucher in der Pfarrkirche St. Maximilian in München ein eindrucksvoll inszeniertes Passionsspiel „Für ein paar Silberlinge“ aus sechs Bildern mit musikalischer Begleitung.

Die Szenen, gespielt von Mitgliedern des Chiemgau-Alpenverbandes, eröffneten den Zuschauern neue Perspektiven auf die Leidensgeschichte Jesu. Verrat, moralische Gleichgültigkeit, Ohnmacht und fassungsloser Schmerz waren Motive, die die Laienschauspieler mit großer Hingabe nach Texten von Josef Kriechhammer auf zwei Bühnen zeigten. Den musikalischen Rahmen gestalteten die Laubensteiner Bläser, der Laurenzi Dreigsang, Thomas Hiendl (Ziach), Moritz Demer (Harfe) und Udo Brandes (Orgel). Die Inszenierung war ein gelungener, besinnlicher Beginn der Karwoche.